FRAGEN UND ANTWORTEN

Klavier lernen Kinder

Welche Voraussetzungen gibt es?

 

Die wichtigsten Voraussetzungen sind Begeisterung und Motivation. Wer gerne Klavier lernen möchte, kann auch Klavier lernen. Viele Menschen bezeichnen sich zwar selbst als unmusikalisch, untalentiert, oder unrhythmisch aber in Wahrheit haben alle Musiker Stärken und Schwächen. Ein Schüler kann gut nach Gehör spielen, ein anderer ist motorisch geschickter. Eine Schülerin spielt unglaublich ausdrucksstark, eine andere kann besonders gut Noten lesen. Das Schöne ist, dass man all diese Teilbereiche trainieren kann.

Brauche ich ein eigenes Klavier?

 

Ja! Wer die Möglichkeit hat, regelmäßig zu üben, macht zusehends Fortschritte und die anfängliche Motivation bleibt erhalten. Ohne eigenes Klavier kann es vorkommen, dass man oft lange auf der Stelle tritt und die Freude am Spielen der Frustration weicht. Ein eigenes Klavier ist also unbedingt notwendig. Bei akustischen wie auch digitalen Instrumenten gibt es die Möglichkeit, zu leasen. Ich helfe gerne bei der Wahl des richtigen Klaviers.

 

Bin ich zu alt oder zu jung, um ein Instrument zu lernen?

 

Ich habe Erfahrung mit SchülerInnen im Alter von 4 bis 66 Jahren. Bei Kindern gibt es allerdings sehr große Unterschiede, was Konzentrationsfähigkeit und motorische Entwicklung betrifft, weshalb ich erst nach einer Probestunde beurteilen kann, ob wir gleich starten oder noch ein Jahr warten sollten.

 

Das Vorurteil, dass man als Erwachsener nur noch mit großer Mühe ein Instrument erlernen kann, haben viele meiner SchülerInnen widerlegt. Im Gegenteil sehe ich bei Erwachsenen oft erstaunlich schnelle Fortschritte und möchte daher auf keinen Fall eine Altersgrenze setzen.

 

Viel wichtiger als das Alter ist für mich, dass wir zusammenpassen. Sympathie sollte eine große Rolle bei der LehrerInnenwahl spielen, da wir uns im Optimalfall über Jahre hinweg Woche für Woche auf die gemeinsame Arbeit freuen.